fbpx

BITTERBALLEN

Zeitaufwand

MEHR ALS 1 STUNDE

Portionen

Zutaten Menge


  • Rindfleisch (in Würfel geschnitten) 125 g
  • Butter 50 g
  • Mehl 12.50 g
  • Rinderbrühe 5 g
  • frischer Thymian (fein geschnitten) 0.75 weige
  • Salz & Pfeffer
  • Majoran (fein geschnitten) 0.50 g
  • Paniermehl
  • Eier 0.75 stk
  • Pflanzenöl

ZUBEREITUNG

Butter in der vorgeheizten Gourmetpfanne (oder Halbmond, geschlossene Seite) auf den Grillrost stellen und auf mittlerer Stufe bei indirekter Hitze schmelzen. Mehl langsam einrühren, bis eine gleichmässige Masse entsteht. Nach und nach die Rinderbrühe hinzufügen, zum Kochen bringen. Etwa 1 Minute lang rühren, bis die Masse dicker wird. Nun das Fleisch und den Thymian dazugeben. Fleisch solange köcheln lassen, bis es nicht mehr rosa ist und zerfällt. Mit Salz, Pfeffer und Majoran bestreuen. Das Ragout in eine Schüssel umfüllen und 3 bis 4 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Das Paniermehl auf einen Teller geben. In einer kleinen Schüssel Eier verquirlen. Das gekühlte Fleisch nun mit dem Teelöffel zu kleinen Bällchen formen, mit Eibenetzen und durch das Paniermehl rollen.

Grillrost vom Grill nehmen und den Trichter auf direkte Hitze drehen. Wok mit Wokaufsatz auf den Trichter stellen, Öl einfüllen und auf höchster Stufe erhitzen. Dann die Bitterballen ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel frittieren, bis sie goldbraun sind. Mit einer Schaumkelle die Bitterballen rausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Mit Senf, Pommesfrites oder ganz klassischals «Bittergarnitur» mit einem kühlen Pils servieren.

TIPP

Wer Lust auf eine kalorienärmere Variante hat, kann die geformten Bitterballen, statt sie zu frittieren, auf einem mit Backpapier belegten Lochblech ca. 12—15 Minutenausbacken.

EASY FLIP - Direkte und indirekte Hitze

Direkte und indirekte Hitze

Deckel

Offen und Geschlossen

vorheizen

5 Minuten auf mittlerer Stufe bei geschlossenem Deckel


Empfohlenes Zubehör