“Das Steak zuerst auf Zimmertemperatur bringen” ist einer der häufigsten Ratschläge in Rezepten zur Zubereitung von Fleisch auf dem Grill und in der Pfanne. Der Grund dafür wird allerdings in den seltensten Fällen angegeben, manchmal ist von einem “Hitzeschock” fürs Fleisch die Rede, wenn es zu kalt auf den Grill kommt. Wer allerdings einmal den Versuch unternimmt, diese in Stein gemeißelte Grill-Regel zu brechen, wird schnell erkennen, dass Steaks nicht immer Zimmertemperatur haben müssen, um perfekt gegart zu werden.

 

Der einzige Nachteil bei niedrigeren Fleisch-Temperaturen liegt in der längeren Zubereitungszeit. Das Fleisch braucht länger, um auf seinen perfekten Gargrad zu kommen. Dabei hat die Methode, Fleisch mit niedriger Temperatur auf den Grill zu legen, unschlagbare Vorteile, die gerne vergessen werden: Die Kälte bildet einen eingebauten Schutz vor dem Übergaren großer Randbereiche. Wir haben den Extremtest gewagt und ein gefrorenes Steak auf den Grill gelegt. Das Ergebnis seht ihr im Video.


Zurück

Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch

Shop

Schweiz
Deutschland
Österreich
Niederlande, Belgien, Luxemburg
Los